Freitag, 4. Januar 2008

DEPARTED - Leo gewinnt gegen Matt

Der letzte Scorsese-Film - roh, blutrünstig und brutal. Die amerikanische Großstadt (Boston?? Macht Scorsese nicht New York Filme?) von seiner hässlichen Seite. Mit einem grandiosen Leonarde di Caprio, der seinen Babyspeck endlich verliert und wie ein Mann wirkt - was für eine Überraschung. Und einem 0815-Matt Damon, der von Leo ganz ruhig an die Wand gespielt wird. Dank der Rolle fällt es nicht weiter auf, dass Damon nicht brilliant ist, und darum geht das Casting durch. Nicholson suhlt sich in der Gangsterrolle und war wahrscheinlich schwer zu bändigen. Ein paar seiner üblichen Manirismen bleiben nicht aus, aber er ist sehenswert in der Rolle.

Am Anfang des Filmes bewundere ich immer wieder, wie haarscharf die Rolle des jungen "Matt Damon" besetzt wurde - der boy hat nicht nur exakt die gleichen Gesichtszüge inklusive Stupsnase, sondern auch die gleiche Körpersprache...also entweder begnadet talentiertes Kind oder supergut gecastet.

Auch Alec Baldwin ist cool in der Polizeichef-Rolle...ein arrogantes Arschloch aus dem Lehrbuch - wogegen Mark Wahlberg ein bisschen angeschafft wirkt in seiner äztenden Figur.Und am Ende ist er auch noch der Gute...naja.

Die geschliffenen Dialoge, die natürlich nur in englisch funktionieren, die Musik und die Kameraführung bleiben im Gedächtnis - und die brutalen Kopfschüsse, mit denen die Darsteller der Reihe nach aus dem Film befördert werden - zum Teil so verblüffend plötzlich, dass man nach Luft schnappt.

Berührend die Liebesszene zwischen Leo und der Psychologin Farmiga (die wie eine junge Cate Blanchet wirkt, wenn jemand überhaupt so wirken kann wie die göttliche Cate). So ein verlorener, verletzlicher Typ, ... wie sagt sie so schön: Your vulnerbility is really freaking me out. Und wie recht sie hat...und trifft trotzdem die falsche Entscheidung. Man möchte sie schlagen.

DEPARTED ist ein spannender Film, der die Fragen zum Katz+Maus-Spiel neu beantwortet.

Und eine Frage noch: Was schenkt Nicholson Matt Damon zum bestandenen Abschluß? Was nur ist in der kleinen Schachtel?

Info:

Darsteller: Leonardo DiCaprio, Matt Damon, Jack Nicholson
Regisseur(e): Martin Scorsese
Format: Dolby, PAL, Surround Sound
Sprache: Deutsch, Englisch
Bildseitenformat: 16:9
Anzahl Disks: 2
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Warner Home Video - DVD
DVD-Erscheinungstermin: 13. April 2007
Spieldauer: 145 Minuten


Bei Amazon:

Keine Kommentare: